Inhalt anspringen

Salzgitter

Bodenplanungsgebiet Innersteaue in der Stadt Salzgitter

Der Rat der Stadt Salzgitter hat per Verordnung die Bereiche der Innersteaue, in denen schwermetallbelastete Böden flächenhaft auftreten, als „Bodenplanungsgebiet Innersteaue in der Stadt Salzgitter“ ausgewiesen.

Der Lauf der Innerste in Salzgitter.

Die Schwermetallbelastungen – vor allem mit Blei, Cadmium und Zink – in den Auenböden sind eine Folge des historischen Bergbaus im Harz.

Grundsätzlich waren diese Belastungen seit langem bekannt, jedoch wurde das Ausmaß, sowohl räumlich als auch in der Höhe, erst in den letzten Jahren durch Untersuchungen, die die Stadt Salzgitter durchführen ließ, ermittelt.

Die Untersuchungen zeigen zum Teil erhebliche Überschreitungen der Prüf- und Maßnahmenwerte der Bundes-Bodenschutzverordnung (BBodSchV) und erfordern daher Maßnahmen zur Vorbeugung gegen die Auswirkungen der Schwermetallbelastung. In der Folge müsste gemäß Bodenschutzrecht jeder Grundstückseigentümer sein Grundstück auf eigene Kosten untersuchen und in Abhängigkeit von der Belastung und der Nutzung sanieren lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Downloads:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.