Inhalt anspringen

Salzgitter

Reihersee

Mitten im Salzgitter-Höhenzug liegt der Reihersee, der ehemalige Klärteich 2.

Reihersee im Salzgitter-Höhenzug.

Er wurde angelegt, um die bei der nassmechanischen Eisenerzaufbereitung in Calbecht anfallenden Schlämme abzulagern und war von Mai 1944 bis 1952 in Betrieb.

Mit der Einstellung der Nasswäsche im Jahre 1976 wurden die Umgebung und die Ufer rekultiviert, und es entstand eine reizvolle Wasserfläche, die auch von vielen Wasservögeln angenommen wurde.

Der 195 Meter über Normal Null (NN) liegende ehemalige Klärteich 2 ist 52 Hektar groß. Wasserzufluss kommt aus einem relativ großen Einzugsbereich, und der künstliche Ablauf verhindert, dass er zu viel Wasser aufnimmt und die Gefahr eines Dammbruchs entstehen könnte. Der Reihersee gilt heute als Geheimtipp unter Naturfreunden.

Lesen Sie auch hier:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis
  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis
  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.