Inhalt anspringen

Salzgitter

Frauenhäuser

Beschreibung

Beschreibung

Frauenhäuser gewähren jeder von psychischer, physischer und/oder von sexueller und häuslicher Gewalt bedrohten oder betroffenen Frauen und ihren Kindern sowie von Stalking (Verfolgung, Belästigung durch Verehrer) betroffenen Frauen Schutz, Beratung, Begleitung und Unterstützung. Sie informieren über das Hilfeangebot und zeigen Wege zur Beendigung der Gewaltprozesse auf und leisten zu jeder Zeit akute Krisenintervention. Dieses Angebot richtet sich auch an Angehörige, Bezugspersonen und professionelle Helfer/innen der Betroffenen.

In der Regel werden Frauenhäuser von Vereinen geführt. Sie werden durch öffentliche Zuwendungen finanziell unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen werden die Adressen der Frauenhäuser nicht in öffentlichen Verzeichnissen publiziert. Männern ist der Zutritt grundsätzlich nicht gestattet.
Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Frauen und ihre Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, bekommen im Frauenhaus Salzgitter Schutz und Unterstützung.

Häusliche Gewalt umfasst: körperliche Gewalt, seelische und emotionale Gewalt, soziale Gewalt, sexuelle Gewalt, finanzielle Gewalt, Belästigung, Stalking

Erreichen kann man das Frauenhaus 24 Stunden unter der Telefonnummer: 05341/13033

In akuten Notfällen die Polizei rufen unter 110!

Die Adresse des Frauenhauses wird nicht bekannt gegeben, um Anonymität und Schutz der Frauen und Kinder zu gewährleisten.

 

Das Haus bietet 10 Plätze. Mädchen werden in jedem Alter aufgenommen, Jungen bis 12 Jahre. Die Mitarbeiterinnen können an andere Frauenhäuser verweisen, falls das Haus voll ist oder ältere Jungen zu der Familie gehören.

Die Mitarbeiterinnen kümmern sich um alle Belange, wie das Beantragen von Sozialleistungen oder der Wohnungssuche.

Die Frauen organisieren ihren Alltag selbst, versorgen sich und ihre Kinder eigenständig. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Selbstverständlich dürfen sich die Frauen und ihre Kinder frei bewegen, weiterhin den Kindergarten und die Schule besuchen, einkaufen gehen, etc.

Bei Bedarf stehen Dolmetscherinnen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Frauenhaus
  • PantherMedia / IgorVetushko