Inhalt anspringen

Salzgitter

Denkmalschutz

Beschreibung

Beschreibung

Denkmalschutz dient dem Erhalt von besonders schützenswerten historischen Gebäuden - ob Fachwerkhaus oder Gebäude aus jüngerer Bauzeit - Denkmäler gibt es aus fast allen Epochen.

Die Denkmale sind aufgrund geschichtlicher, baukünstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung schützenswert und sollen somit für die Öffentlichkeit erhalten bleiben. Aus diesem Grund werden die entsprechenden Objekte vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege als Bau-, Boden- und Naturdenkmal eingetragen.

Ziel der Unteren Denkmalschutzbehörde ist es, in Zusammenarbeit mit dem Denkmalbesitzer, diese Schätze für die Zukunft zu sichern. Die rechtliche Grundlage für den Denkmalschutz in Niedersachsen ist das Niedersächsische Denkmalschutzgesetz (NDSchG) vom 30. Mai 1978 (in der aktuell gültigen Fassung). Geschützt werden Kulturdenkmale, dies sind nach dem Gesetz Baudenkmale, Bodendenkmale und bewegliche Denkmale. Der Leitsatz hierzu lautet: „Kulturdenkmale sind zu schützen, zu pflegen und wissenschaftlich zu erforschen. Im Rahmen des Zumutbaren sollen sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden."

Links und Downloads

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.