Inhalt anspringen

Salzgitter

10.06.2010 Frank Klingebiel: Neuer Vizepräsident des Städtetages

Das Präsidium des Niedersächsischen Städtetages (NST) hat in seiner Sitzung am 9. Juni 2010 in Hannover Frank Klingebiel (CDU), Oberbürgermeister von Salzgitter, zum Vizepräsidenten gewählt.

Er folgt dem Lingener Oberbürgermeister Heiner Pott nach, der zum Staatssekretär im Sozialministerium berufen worden war. Präsident des Verbandes bleibt Ulrich Mädge (SPD), Oberbürgermeister von Lüneburg.

Das Präsidium entsprach damit einer früheren Vereinba­rung, wonach Präsident und Vizepräsident unterschiedlichen politischen Gruppen angehören sollen. Mit dieser Übereinkunft will der Niedersächsische Städtetag zu einer Stärkung des kommunalen Spitzen­verbandes beitragen und auf Dauer die parteipolitisch neutrale Interessenvertretung von 127 Städten, Gemein­den und Samtgemeinden mit rund 4,7 Millionen Einwohnern sowie der Region Hannover, des Zweckverbandes Großraum Braunschweig und der Stadt Bremerhaven als außerordentliche Mitglieder gegenüber Bund und Ländern gewährleisten.

Vizepräsident Klingebiel wurde 1964 in Salzgitter-Bad geboren; nach einer Ausbildung zum Dipl.-Finanzwirt arbeitete er beim Bundesvermögensamt, dem Landkreis Goslar und zuletzt im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, zuletzt in der Kommunalabteilung. Seit 2006 ist er Oberbürgermeister von Salzgitter. Frank Klingebiel ist aktiver Sportler und trainiert auch als OB eine Jugendfußballmannschaft. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.