Inhalt anspringen

Salzgitter

Hinterlassenschaft des 2. Weltkrieges

Das Stadtgebiet Salzgitter war im 2. Weltkrieg häufiges Ziel alliierter Bomberverbände. Diese Angriffe hatten nicht nur eine große Zerstörung zur Folge; vielmehr sind die Hinterlassenschaften dieser Angriffe noch heute gegenwärtig.

Bombenblindgänger in Salzgitter-Beddingen

Gefährliche Blindgänger

Viele der abgeworfenen Spreng- und Brandbomben waren Blindgänger. Hiervon ist jedoch nur ein Teil während des Krieges und in den Nachkriegsjahren geräumt worden. Wie viele Objekte sich nach mehr als 70 Jahren noch im Boden befinden, kann niemand mit Gewissheit sagen. Allerdings nimmt die Gefährlichkeit dieser Objekte mit zunehmenden Alter nicht ab.

Die Beseitigung von Kampfmitteln dient der Abwehr von Gefahren für Leib und Leben des Menschen und für Sachgüter und gehört damit zu dem Sachgebiet des Polizei- und Ordnungsrechts.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Richtiges Verhalten bei Fundmunition:

Weitere Hinweise beim Fund:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • PantherMedia / Cornfield
  • PantherMedia / Cornfield

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.