Inhalt anspringen

Salzgitter

Was ist der Flächennutzungsplan

Der Flächennutzungsplan stellt für das gesamte Stadtgebiet die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Stadt Salzgitter dar. Die Inhalte und das Verfahren zur Aufstellung des Flächennutzungsplans sind durch das Baugesetzbuch (BauGB) geregelt.

Der Flächennutzungsplan ist der "vorbereitende Bauleitplan"; im Unterschied zum Bebauungsplan ("verbindlicher Bauleitplan") wird der Flächennutzungsplan nicht als Satzung beschlossen, sondern als verwaltungsinternes Planwerk festgestellt. Da der Flächennutzungsplan die verbindliche Bodennutzung nur vorbereitet und nicht unmittelbar regelt, erzeugt dieser keine unmittelbaren Rechte und Pflichten für den Bürger, ist jedoch behördenintern verbindlich ("wirksamer Flächennutzungsplan").

Der Flächennutzungsplan hat die Aufgabe der Steuerung nachfolgender Planungen und liefert die Vorgaben hinsichtlich der künftigen Inanspruchnahme von Flächen. Neben der Steuerungs- kommt ihm eine Ordnungsfunktion zu, indem vorausschauend Nutzungsanforderungen erfasst und koordiniert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Für weitere Fragen

Fachgebiet Stadtplanung
Team Flächennutzungsplan und räumliche Entwicklung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.