Inhalt anspringen

Salzgitter

Infektionsketten der aktuellen Fälle sind nachvollziehbar

Am heutigen Donnerstag, 17. September, wurden insgesamt sechs Personen positiv auf Covid-19 getestet. Bis auf wenige Ausnahmen konnte das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter in den vergangenen Wochen die jeweiligen Infektionsketten nachvollziehen und Kontaktpersonen ermitteln.

So sind insgesamt drei aktuelle Fälle auf einen Fortbildungskurs zurückzuführen. Die durchführende Lehrkraft wurde nachträglich positiv auf Covid-19 getestet und hatte zum Kurszeitpunkt noch keine Symptome. Die betreffende Einrichtung verfügt über ein genehmigtes Hygienekonzept und hat dieses nachweislich in der Fortbildung auch umgesetzt. Dazu Gesundheitsdezernent Dr. Dirk Härdrich: „Dieser Fall zeigt wie leicht übertragbar die Infektion ist. Auch bei Einhaltung der Mindestabstände zwischen mehreren Personen in geschlossenen Räumen sollte, wenn möglich, ein Mund-Nase-Schutz getragen werden.“ 

Unter den Teilnehmenden der Schulung war eine Tagespflegekraft, die wiederum im Nachgang zwei zu betreuende Kinder sowie ein Elternteil angesteckt hat. Dr. Dirk Härdrich ergänzt: „Dank der guten Kooperation aller Beteiligten konnte das Gesundheitsamt diese Infektionskette schnell nachvollziehen. Nur wenn alle Bürgerinnen und Bürger, die einem konkreten Infektionsverdacht haben, uns alle sozialen Kontakte seit der mutmaßlichen Infektion melden, können wir den Kreis der potentiell Infizierten schnell informieren und somit eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindern. Auch fordere ich alle Reiserückkehrenden auf, sich sofort nach Ankunft in Salzgitter beim Gesundheitsamt zu melden.“

Weitere Informationen zum Thema Reiserückkehr finden Betroffene auf der Internetseite der Stadt Salzgitter unter:  https://www.salzgitter.de/reiserueckkehr