Inhalt anspringen

Salzgitter

Zahl der Covid19-Infektionen steigt weiter

Am Mittwoch, 4. November, registrierte das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter 24 Neuerkrankungen mit Covid-19.

Dazu erläutert Gesundheitsdezernent Dr. Dirk Härdrich: „Unsere Strategie der Kontaktnachverfolgung ist trotz hoher Infektionszahlen dauerhaft erfolgreich. Rund zwei Drittel der neu gemeldeten Infektionsfälle der letzten Tage war bereits in häuslicher Quarantäne. Deswegen werden wir auch weiterhin mit Priorität alle Kontakte von Infizierten nachverfolgen, um so die Infektionsketten zu durchbrechen.“   

Unter den heute gemeldeten Neuerkrankungen war ein positiver Fall beim Personal des Alloheims Seniorenresidenz Salzgitter-Lebenstedt. Als Sofortmaßnahme wurde bereits am heutigen Morgen der betroffene Wohnbereich des Seniorenheimes auf Covid-19 getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus. 

Mittlerweile befinden sich in Salzgitter folgende 12 Schulen im Sondermodus:

  • GS Am Sonnenberg,
  • GS SZ-Lichtenberg,
  • GS Am Ostertal,
  • BBS-Fredenberg,
  • GS. St. Michael,
  • GS SZ-Hallendorf,
  • Emil-Langen-Realschule,
  • Hauptschule An der Klunkau,
  • IGS SZ,
  • GS Dürerring 
  • Gymnasium SZ-Bad
  • Gymnasium Am Fredenberg

Das Gesundheitsamt hat für einzelne Klassen Quarantäne angeordnet. Der Inzidenzwert in Salzgitter liegt über 100, das bedeutet, dass die Schulen aufgrund der niedersächsischen Landesverordnung und der vom Gesundheitsamt angeordneten Infektionsschutzmaßnahme ins Szenario B wechseln. 

In den Kindertagesstätten Kigaluga,  St. Hedwig, Am Blütenweg und AWO Regenbogenland wurden ebenfalls einzelne Gruppen unter Quarantäne gestellt. 

Auch im Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter wurden drei Infektionsfällen bestätigt, die durch die turnusmäßige Testung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig erkannt wurden. Die Ansteckungen scheinen dem privaten Bereich zuzuordnen zu sein. Es gibt zum derzeitigen Zeitpunkt keinerlei Hinweis auf eine Infektionskette innerhalb des Gesundheitsamtes. Trotz dieses kurzfristigen Personalausfalls konnten auch am heutigen Tag Covid-19-Testungen im Gesundheitsamt durchgeführt werden.

Der am gestrigen Dienstag, 3. November, gemeldete Todesfall eines über 80-jährigen Mannes ist statistisch nicht der Stadt Salzgitter zuzurechnen. Es wurde erst später bekannt, dass der Verstorbene seinen Wohnsitz nicht in Salzgitter hatte. 

Am heutigen Mittwoch, 4. November, beträgt die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen in Salzgitter 630. Akut infiziert sind 313 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 171,03. 

 

Lesen Sie auch hier: