Inhalt anspringen

Salzgitter

Baugrundstücke sehr nachgefragt

In den letzten fünf Jahren hat die Stadt Salzgitter ca. 200 Baugrundstücke an Bauwillige veräußert. Der Traum vom Wohnen in den eigenen vier Wänden in Salzgitter hat jedoch weiterhin Hochkonjunktur.

Es besteht eine enorm hohe Nachfrage nach Baugrundstücken. So liegen derzeit ca. 1.750 aktuelle Bauplatzbewerbungen für das gesamte Stadtgebiet vor. Verantwortlich sind die historisch niedrigen Baugeldzinsen, das Bestreben vermehrt in Sachwerte zu investieren und die mittlerweile große Attraktivität der Stadt Salzgitter für junge Familien. Um dieser starken Nachfrage nach zu kommen, entwickelt die Stadt Salzgitter in den nächsten fünf Jahren über 500 Bauplätze. 

Zur Zeit vermarktet die Stadt den ersten Bauabschnitt im Baugebiet „Gehardhagen Nordost“. Dieses Baugebiet liegt unweit der bewaldeten Bergrücken der Lichtenberge sowie dem Europareservat Heerter See in nördlicher Ortsrandlage von Gebhardshagen. Auf zunächst 31 Grundstücken ist eine Bebauung mit Einfamilien- und Doppelhäusern möglich. Der Kaufpreis beträgt je nach Grundstückslage und Bebaubarkeit zwischen 105 Euro/m² und 115 Euro/m².

Im Baugebiet Ringelheim („Lange Äcker West“) sind fernab vom Großstadtlärm und mit guter Infrastruktur Bauplätze, die zu einem Quadratmeterpreis von 80 Euro angeboten werden, entstanden. Momentan können noch 20 Bauplätze erworben werden. In einem weiteren Bauabschnitt werden nach Verkauf der derzeitig zur Verfügung stehenden Baugrundstücke weitere ca. 20 Baugrundstücke entstehen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Mehr Informationen zum Thema Bauen in SZ:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • A. Kugellis
  • Ak-Photography.inc
  • Ak-Photography.inc
  • PantherMedia / ashumskiy
  • PantherMedia / ashumskiy

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.