Inhalt anspringen

Salzgitter

Vorfall am Neujahrsmorgen in Thiede

Der Fachdienst Feuerwehr ist über den Vorfall am Neujahrsmorgen, bei dem zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Thiede zum Teil schwer verletzt worden sind, zutiefst schockiert.

Die Stadt Salzgitter wünscht den Verletzten, vor allem dem Feuerwehrmann, der nach wie vor im Krankenhaus liegt, eine rasche Genesung.
Es macht die Stadtverwaltung zutiefst betroffen, dass Menschen, die helfen wollen, brutal angegriffen werden. Für eine solche Tat gibt es Null Toleranz.

Zurzeit ermittelt die Polizei den Tathergang. Es ist davon auszugehen, dass die Ereignisse dieser Nacht bald aufgeklärt werden, damit die betroffenen Feuerwehrleute, aber auch die Freiwillige Feuerwehr Thiede sich wieder auf ihre so wertvolle ehrenamtliche Arbeit konzentrieren können.

Bitte teilen Sie den Fahndungsaufruf der Polizei Salzgitter, damit die Ermittlungen möglichst schnell weitergeführt werden können.

Weitere Informationen im Internet:

Lesen Sie auch hier:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.