Inhalt anspringen

Salzgitter

Ehrung und Anerkennung

„Sie haben die Entwicklung unserer Stadt maßgeblich mitgestaltet. Dafür bedanke ich mich im Namen aller Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich.“

Die neuen Ehrenratsfrauen und Ehrenratsmänner Uwe Cyron; Rosemarie Hinrichs; Peter Kozlik; Hartmut Leopold; Monika Petryschyn; Peter Ramacher und Bernd J. Scherer mit Oberbürgermeister Frank Klingebiel und Ratsvorsitzendem Bernd Grabb (links).

Mit diesen Worten ehrte Oberbürgermeister Frank Klingebiel langjährige Rats-und Ortsratsmitglieder für ihr Engagement.

Seine Anerkennung und Würdigung galt langjährigen kommunalpolitisch Ehrenamtlichen. Eine besondere Ehrung nahm der Niedersächsische Städtetag für die Frauen und Männer vor, die mindestens 25 Jahre kommunalpolitisch aktiv waren.

„Mit großem Engagement und viel Verantwortungsbewusstsein haben Sie daran mitgewirkt, unsere Stadt weiterzuentwickeln und gut aufzustellen. Es verdient Respekt, es verdient Anerkennung, viel von dem eigenen Elan, viel von der eigenen Zeit und Kraft aufzuwenden, um bürgerschaftlich, um ehrenamtlich tätig zu sein“, betonte der Oberbürgermeister.

Die Ehrenamtlichen seien in die Kommunalpolitik gegangen, um in Salzgitter etwas zu bewegen. „Was Sie entschieden haben, ist unmittelbar sicht- und spürbar, es betrifft unsere Bürgerinnen und Bürger ganz direkt. Denn Kommunalpolitik erstreckt sich über alle Lebensbereiche. Sie befasst sich mit wirtschaftlichen, mit sozialen, mit kulturellen Belangen; es geht um Kindergärten und Schulen, um Wohnungs- und Straßenbau, um Arbeit und Wirtschaft, um Kultur und Sport. Genau das macht Kommunalpolitik so spannend.“

Sein Mandat gut auszuüben und seinen Ansprüchen gerecht zu werden, erfordere viel Einsatz – mehr als die Öffentlichkeit manchmal denke. Denn es gehe nicht nur um die Teilnahme und Mitwirkung an Sitzungen und öffentlichen Veranstaltungen, sondern auch um das Durcharbeiten von oft sehr komplexen Beschlussvorlagen.

Frank Klingebiel betonte, dass sich die engagierten Rats- und Ortsratsmitglieder für verschiedene Ziele und Vorhaben eingebracht haben und teilweise immer noch einbringen. Auf diese Weise prägen die Engagierten das Bild der Ortsräte und des Rates der Stadt Salzgitter mit.

Es sei bedauerlich, dass mit den ausscheidenden Mitgliedern auch viel Sachverstand und Erfahrung verloren gehe. Doch erfreulich sei, dass sich auch jüngere Menschen für die kommunalpolitische Arbeit interessierten und bei der Kommunalpolitik im vergangenen Jahr erfolgreich kandidierten. Ebenso erfreulich sei, dass sich viele langjährige Engagierte weiterhin einbringen.

Kommunalpolitik sei heutzutage von vielen Entwicklungen und Entscheidungen abhängig, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. „Dennoch können wir etwas bewegen. Und wir haben unsere Handlungsspielräume stets genutzt. Sie waren beteiligt an der Geschichtsschreibung unserer Stadt und ihrer Stadtteile. Sie haben die Entwicklung dieser Stadt maßgeblich mitgestaltet. Sie sind Vorbild für alle Salzgitteranerinnen und Salzgitteraner“, so Frank Klingebiel.

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.