Inhalt anspringen

Salzgitter

Spenden für Kinder gesammelt

Rund 50 Sternsinger konnte Oberbürgermeister Frank Klingebiel im Ratssaal des Rathauses in Lebenstedt empfangen.

Sternsinger im Ratssaal 2015

Die Jungen und Mädchen waren in den vergangenen Wochen in Salzgitter unterwegs, um den Segen Gottes in die Häuser und Wohnungen zu tragen. Die Sänger werden von der jeweiligen Pfarrgemeinde stellvertretend für das Kindermissionswerk ausgesendet. In Salzgitter nahmen in diesem Jahr zirka 160 Kinder und Jugendliche aus den katholischen Gemeinden teil. Es wurden 36 Gruppen gebildet. „Ich finde es großartig, dass Ihr in Eurer Freizeit dazu bereit ward, Euch für bedürftige Kinder in aller Welt einzusetzen“, lobte Klingebiel das Engagement der Mädchen und Jungen. 

Den Menschen, die sie einlassen, singen die Sternsinger ein Lied, sagen ein Gedicht beziehungsweise ein Gebet auf. Dann schreiben sie an die Haustüren oder die Türbalken mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B mit der jeweiligen Jahreszahl und drei Kreuzen (20*C+M+B+15).

 Außerdem bitten sie um eine Spende für Kinder, denen es nicht so gut geht wie ihnen. Das Motto der Sternsingeraktion 2015 der Katholischen Kirchen lautet in diesem Jahr „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit.“ Im Blickpunkt der diesjährigen Aktion stehen Kinder, die unter Mangel- und Unterernährung leiden. Weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt. Die betroffenen Kinder können sich nicht gesund entwickeln und sind anfälliger für Krankheiten. 

Beispielland für viele andere, in denen Kinder unter Mangelernährung leiden sind bei der 57. Aktion des Dreikönigssingen die Philippinen. „In Vorbereitung auf die diesjährige Aktion habt Ihr Euch intensiv mit diesem Thema und den Lebensbedingungen der Kinder und Familien auf den Philippinen beschäftigt“, sagte der Oberbürgermeister und fügte hinzu: „Mit Eurer Sternsingeraktion leistet Ihr einen aktiven Beitrag dazu, dass es vielen Kindern weltweit besser geht. Das ist handfeste Unterstützung, auf die Ihr sehr stolz sein dürft!“ 

Auf den Philippinen ist jedes dritte Kind von Unter- oder Mangelernährung betroffen. Viele Menschen haben – trotz der fruchtbaren Natur und der fischreichen Gewässer – keinen Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung. Die Hauptursache dafür ist die verbreitete Armut. Viele Familien ernähren sich ausschließlich von Reis, da dieser günstig ist und satt macht. 

Bei der letzten Aktion Anfang des Jahres 2014 wurden in allen 27 deutschen Diözesen insgesamt 44.465.417,33 Euro gesammelt. Seit Beginn der Sternsinger-Aktion im Jahr 1959 sind schon über 900 Millionen Euro zusammengekommen.

Im Rahmen der Sternsinger-Aktion Anfang des Jahres 2014 wurden allein in Salzgitter 21.780,29 Euro gesammelt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.