Inhalt anspringen

Salzgitter

Das Jahr 2014 in Salzgitter

Neues Handelszentrum, ZOB, Seerestaurant, Google-Preis: Salzgitter hat auch im Jahr 2014 wieder etliche herausragende Ereignisse gehabt.

Wie attraktiv Salzgitter ist, zeigt sich insbesondere in der Innenstadt von Salzgitter-Lebenstedt, wo im Jahr 2014 durch Privatinvestitionen ein weiteres neues Einkaufszentrum entstanden ist.

Gerade aus der Modebranche sind dort viele bekannte Namen zu finden. Etwa einen Kilometer weiter bietet seit dem Herbst in einem komplett sanierten Gebäude ein großer Baumarkt seine Waren an.

Der Umbau ist damit aber noch nicht abgeschlossen, er geht auch im Jahr 2015 weiter.

SONY DSC

Nicht weit von der Innenstadt entfernt ist der Salzgittersee zu finden. Dort steht ein Seerestaurant vor seiner Fertigstellung, das die Attraktivität des Salzgittersees weiter steigern wird. Die Gäste können neben Essen und Trinken auch die herrliche Aussicht über Strand und See bis zum Salzgitter-Höhenzug genießen.

Von Mai bis September gab es – außer in den Sommerferien – kaum ein freies Veranstaltungswochenende am See. Von den wassersportlichen Vereinsveranstaltungen bis zu den Drachenbootrennen, von diversen Lauf- und Musikveranstaltungen bis zu den Flugtagen war somit für jeden etwas dabei.

Aber auch im gesamten Stadtgebiet wurde eine Vielzahl hochkarätiger Veranstaltungen geboten. Ob Motorrad-Gedenkfahrt, Museumsfest, Festival der Klesmer und Weltmusik, Altstadtfest, der Kultursommer am Schloss Salder oder die Übertragung in der Eissporthalle zur Fußball-Weltmeisterschaft mit dem deutschen Titelgewinn.

Mit Millionen-Investitionen in Schulen, Kindertagesstätten und Krippen wird die „Stadt im Grünen“ auf die Zukunft ausgerichtet. Der positive Ruf überträgt sich auch auf die Hochschule Ostfalia, wo inzwischen fast 2500 Studierende registriert sind.

Leider ist die Bundesregierung derzeit nicht bereit in den Ausbau des Stichkanals zu investieren, sodass sich dies verzögern wird. Auch beim Thema Schacht Konrad sendet die Bundesregierung aus Berlin negative Signale. So ist beim zuständigen Bundesumweltministerium aufgefallen, dass doppelt so viel Atommüll anfällt. Ein Stopp der Vorbereitungen und eine Neubewertung von Konrad und seiner nicht-rückholbaren Konzeption wäre die logische Folge.

Positive Signale sind dafür von Google gekommen: Salzgitter wurde von der Suchmaschine und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln als digitalste und dabei internationalste Stadt Deutschlands im Postleitzahlgebiet "3" ausgezeichnet.

Mit Unterstützung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) ist der Preis "E-Stadt" für die zehn deutschen Postleitzahlgebiete zum dritten Mal an die Städte vergeben worden, in denen die lokale Wirtschaft besonders stark auf das Internet setzt.

Eine große verkehrliche Baumaßnahme im Herzen von Salzgitter-Lebenstedt wurde fertiggestellt: Die neue zentrale Bushaltestelle Bahnhof / ZOB.

Im Dezember wurde die Anlage in Betrieb genommen. Vier neue Wartehallen und ein modernes Fahrgastinformationssystem in der Form von Echtzeitinformationen der Busabfahrtzeiten bieten unter anderem nun noch mehr Service.

Die Jahreschronik 2014 für Salzgitter kann im Internet unter www.salzgitter.de eingesehen werden. Zu finden sind unter anderem Artikel zu folgenden Themen: Sammelcontainer für Elektro-Altgeräte, Fusionsdebatte, Deutlicher Wahlsieg für Frank Klingebiel, „Tatort“ in Salzgitter.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Ohne.
  • Stadt Salzgitter / Andre Kugellis
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.