Inhalt anspringen

Salzgitter

Neue Satzung

Über eine neue Satzung der Freiwilligen Feuerwehr entscheidet am Dienstag, 1. Dezember, der Rat der Stadt Salzgitter im Rathaus.

Feuerwehrleute.

Aufgrund geänderter gesetzlicher Grundlagen, einer neuen Mustersatzung des Landes sowie dem Wegfall von zwei Ortsfeuerwehren musste sie geändert werden.

Zeitgleich hat sich die Freiwillige Feuerwehr intern in Arbeitsgruppen löschbezirksübergreifend mit der Thematik beschäftigt, sich zukunftsorientiert aufzustellen und gegebenenfalls neu zu organisieren.

Da nach Brandschutzgesetz die Freiwillige Feuerwehr eigenständig zu organisieren ist, erfolgte dies ausschließlich ohne Beteiligung der Berufsfeuerwehr.

Diese Arbeitsgruppe hat mehrheitlich einen Vorschlag erarbeitet, der ausführlich den Gremien der Ortsbrandmeister vorgestellt wurde. Dieser Vorschlag beinhaltet die Reduzierung von vier auf drei Löschbezirke, um führbare, gleichgroße organisatorische Einheiten zu bilden.

Der Ausschuss für Feuerwehr und öffentliche Ordnung hat dem Satzungsentwurf mehrheitlich zugestimmt. Befürwortet wurde aber auch eine Überprüfung der Maßnahmen nach zwei Jahren.

In der Stadt Salzgitter bestehen derzeit 29 Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr: Bad, Barum, Beddingen, Beinum, Bleckenstedt, Bruchmachtersen, Calbecht, Engelnstedt, Engerode, Flachstöckheim, Gebhardshagen, Gitter, Groß Mahner, Hallendorf, Heerte, Hohenrode, Immendorf, Lebenstedt, Lesse, Lichtenberg, Lobmachtersen, Ohlendorf, Osterlinde, Reppner, Ringelheim, Salder, Sauingen, Thiede, Üfingen.

Bürgerinformationssystem:

Lesen Sie auch hier:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.