Inhalt anspringen

Salzgitter

ZOB-Ausbau liegt im Zeitplan

Der Ausbau des zentralen Busbahnhofs (ZOB) auf der Konrad-Adenauer-Straße in der Innenstadt von Salzgitter-Lebenstedt liegt im Zeitplan.

Bauarbeiten für den ZOB.

Mit einer finanziellen Förderung durch das Land Niedersachsen von 75 Prozent investiert die Stadt rund 1,5 Millionen Euro in die Modernisierung der Anlage beiderseits der Konrad-Adenauer-Straße. Statt der bisherigen Parkstreifen entstehen neun Bushalteplätze, die auch behindertengerecht ausgebaut werden.  

Während eines Baustellentermins bescheinigten Stadtrat Michael Tacke und der Leiter des Fachdienstes Tiefbau und Verkehr, Torsten Fleige-Lütgering, den Verkehrsteilnehmern ein vorbildliches Verhalten. Bislang sei es zu keinen nenneswerten Störungen des Individualverkehrs gekommen. Auch die Fahrgäste der KVG hätten sich schnell der Situation angepaßt.

Die stationären Ampelanlagen wurden außer Betrieb genommen und durch mobile Anlagen ersetzt, die auch den Fußgängerverkehr steuern und miteinander verknüpft sind. Der Fußgängerüberweg in Verlängerung Fischzug wurde gesperrt; die Querungen der Willy-Brandt-Straße und Konrad-Adenauer-Straße an den Kreuzungen sind frei.

Bauarbeiten für den ZOB.

Der Ausbau der südlichen Fahrbahn mit Nebenanlagen und dem Mittelstreifen mit Einmündungen zum Bahnhof und zum P + R-Platz hatte am 23. Juni begonnen. Die Verkehrsführung liegt derzeit auf der Nordseite. Parallel dazu finden die Arbeiten am Gehweg zum Bahnhof sowie Umbauten auf dem Bahnhofsvorplatz und dem P+R-Platz statt.

Im September schließt sich der Ausbau der nördlichen Fahrbahn und Nebenanlagen mit den Einmündungen Albert-Schweitzer-Straße und Berliner Straße an (Verkehrsführung auf der Südseite). Bis Ende November sollen die Arbeiten am neuen ZOB abgeschlossen sein.

Zu den technischen Daten: Es werden rund 3300 Quadratmeter Betonsteinpflaster mit Leitstreifen für Sehbehinderte verlegt. Vier neue Wartehallen und ein Fahrgastinfomationssystem bieten in Zukunft mehr Service. Und es entstehen jeweils zwei Meter breite Rad- und Gehwege sowie eine barrierefreie Rampe zum Bahnsteig mit Zwischenpodesten und Geländer.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.