Inhalt anspringen

Salzgitter

Keine Angst vor dem Blaulicht

Wenn die Feuerwehr mit Blaulicht und akustischem Signal durch Salzgitter fährt, sind die Autofahrer gewarnt: Es handelt sich um einen Notfall. Richtiges Verhalten kann den Einsatzkräften helfen.

Die Feuerwehr muss im Notfall schnell zum Einsatzort. Dabei ist sie auch auf das umsichtige Verhalten der Verkehrsteilnehmer angewiesen. (Foto: Stadt Salzgitter)

So schnell die Einsatzkräfte vor Ort sein müssen, so wichtig ist das richtige Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer, sagt Thomas Renner, Fahrlehrer bei der Berufsfeuerwehr Salzgitter.

Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei haben Sonderrechte, wenn sie mit Blaulicht und Martinshorn fahren. Die Feuerwehr Salzgitter wird im Jahr zu 30.000 Einsätzen gerufen, von denen sehr viele als Notfallfahrten mit Blaulicht und akustischem Signal sind. Für alle Beteiligten bedeuten diese Einsätze eine Stresssituation. Deswegen werden die Alarmfahrten bei der Feuerwehr von erfahrenen Fahrern übernommen. Dafür werden die Mitarbeiter der Feuerwehr innerhalb ihrer Fahrschulausbildung von den drei Fahrlehrern Thomas Renner, Frank Rusche und André Pölchen darauf vorbereitet.

Doch genauso wichtig ist das richtige Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer im Notfall. „Die Einsatzkräfte müssen schnellstens dorthin, wo sie dringend benötigt werden“, betont Thomas Renner. Ein umsichtiges und ruhiges Reagieren der Autofahrer sei erforderlich. Das betrifft sowohl die Teilnahme am Straßenverkehr als auch beim Parken. Denn durch die momentanen Straßenverhältnisse haben die Einsatzfahrzeuge mit dem Schnee eine zusätzliche Schwierigkeit, an die Gefahrenstelle zu kommen. „Es hilft den Einsatzkräften, wenn die Autofahrer möglichst rechts am Parkrand parken“; sagt Ingo Dolder, Pressesprecher der Feuerwehr.

Generell gilt im Straßenverkehr: Allen Einsatzfahrzeugen Platz zu machen. Ein regelmäßiger Blick in den Rückspiegel gehöre ebenso dazu wie das Vermeiden von zu lauter Musik im Auto, damit die Autofahrer nicht überrascht werden und schreckhaft reagieren, wenn sie ein Fahrzeug mit Blaulicht wahrnehmen. „Die Autofahrer sollten nicht in Hektik verfallen oder das Steuer abrupt herumreißen“, betont Fahrlehrer Thomas Renner. Mit solchem Verhalten werden auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Wichtig sind folgende Regeln: 1. Langsam an den Straßenrand zu fahren, um eine Gasse zu bilden. 2. Eine Vollbremsung und ruckartige Lenkbewegungen vermeiden. 3. Rechtzeitig das Tempo reduzieren und/oder blinken. 4. Bei winterlichen Straßenverhältnissen besonders vorausschauend fahren.

Lesen Sie auch hier:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.