Inhalt anspringen

Salzgitter

Berufsfeuerwehr Salzgitter belegt 8. Platz bei Europameisterschaft

Erstmalig nahmen zwei Staffeln der Berufsfeuerwehr Salzgitter an den Europameisterschaften für Feuerwehrangehörige in Mönchengladbach teil. Dabei erreichten sie einen 8. Platz.

An der Puppe kämpft Andre Münzberg, der von Olaf Kracht motiviert wird.

Insgesamt waren über 150 Teilnehmer aus verschiedenen europäischen Ländern am Start. Bei dem Wettkampf orientierten sich die Aufgaben an den Anforderungen beim Löscheinsatz. Dabei hatten die Teilnehmer mehrere Stationen in vollständiger Feuerwehrschutzausrüstung und mit Atemschutzgerät zu absolvieren.

Die vier Stationen gliederten sich dabei in folgende Aufgaben: Der Staffelwettkampf startete mit einem Etagenlauf über 15 Stockwerke. Danach waren zwei 80 Meter lange B-Schläuche auszuziehen und wieder aufzurollen.

Anschließend war ein 75 Kilogramm schwerer Metallblock mittels Hammerschläge um anderthalb Meter zu verschieben, ein etwa 20 Kilogramm schwerer Kanister durch eine Röhre zu ziehen und noch ein 90-Kilogramm-Gewicht 100 Meter weit zu tragen.

Im Anschluss wurden zweimal zwei Steckleiterteile angeleitert und zwei 15-Kilogramm-Kanister in das zweite Geschoss getragen, abschließend zwei B-Schläuche in das Geschoss gezogen und die Kanister wieder heruntergetragen.

Der Wettbewerb wurde ursprünglich in den Vereinigten Staaten entwickelt und gilt als der „Ironman“ der Feuerwehr.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.