Inhalt anspringen

Salzgitter

Anlage mit 34 Bürocontainern aufgestellt

Bis zur Sanierung der Feuerwache II in Salzgitter-Bad wird als Übergangslösung in den nächsten Jahren eine Anlage mit 34 Bürocontainern genutzt.

Feuerwehrwagen vor der Bürocontaineranlage.

Sie ist fünf Jahre alt, zweigeschossig, zirka 45 Meter lang und hat eine Nutzfläche von rund 480 Quadratmetern.

Außerdem ist die Anlage mit allen notwendigen technischen Einrichtungen wie Heizung, Elektroverteilung, Toiletten usw. ausgestattet.

Die Räume sind hell, gut isoliert, mit Zentralheizung und mit großen Fenstern versehen, so dass nicht der Eindruck entsteht, sich in einer Containeranlage zu befinden.

„Wir konnten die Container vom Bundesamt für Strahlenschutz übernehmen und damit die prekäre Situation auf der Wache II verbessern“, sagte Christa Frenzel, die in Vertretung des Oberbürgermeisters die Begrüßung vornahm.

Die 34 Container wurden vom Bundesamt für Strahlenschutz als Bürocontainer genutzt und der Stadt Salzgitter kostenlos vom Bundesamt für Immobilienaufgaben (BImA) überlassen.

Frank Grunewald, Leiter des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft, sprach von einer Vorteilspartnerschaft für die Stadt und dem BImA. „Wir müssen nun die Umfahrung sicherstellen und die Inneneinrichtung winterfest gestalten“, fügte er an. Für die komplette Baumaßnahme sind 550.000 Euro angesetzt.

Die Container werden nach dem Bezug der Feuerwehrleute als Büroräume, Ruheräume, Schulungsraum und Sportraum genutzt. „Nun kann auch endlich die Geschlechtertrennung im Bereich der Sanitäranlagen vollständig umgesetzt werden“, merkte Feuerwehrchef Arne Sicks an.

Da die Container eine Nutzungszeit von durchschnittlich 10 Jahren haben, besteht für weitere Planung kein Zeitdruck. “Wir können uns nun Gedanken machen, wie es mit der Wache II weitergehen wird“, sagte Feuerwehrdezernent Ekkehard Grunwald.

Die komplette Vorbereitungsphase bis zum jetzigen  Zeitpunkt wurde im Einvernehmen mit den Mitarbeitern und dem Personalrat durchgeführt, von deren Seiten eine ausschließlich positive Rückmeldung kommt. Der Umbau bis hin zum Umzug sollte noch in diesem Jahr abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch hier:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.