Inhalt anspringen

Salzgitter

Das Jahr 2013 in Salzgitter

Neuer Einkaufstempel, mobile Internetseiten, Wasserqualität und Seerestaurant: Salzgitter hat auch im Jahr 2013 wieder etliche herausragende Ereignisse gehabt.

Das Salzgitter immer attraktiver wird, zeigt sich in der Innenstadt von Salzgitter-Lebenstedt, wo derzeit Millionen Euro in ein neues Einkaufserlebnis investiert werden, von dem der Einzelhandel insgesamt profitieren wird.

Die Stadt Salzgitter hat dafür die besten Rahmenbedingungen geschaffen. Aufgrund großer Nachfrage wird das Einkaufszentrum nach Angaben des Investors wohl nach den Bauteilen A und B um einen Bereich "C" erweitert. Es handelt sich um den Abschnitt zwischen Deichmann und der Créteilpassage mit den Flächen dahinter.

Bauteil B, im Bereich Blumentriften 26-32, ist mittlerweile abgeschlossen. Mehrere Geschäfte mit Verkaufsflächen zwischen 400 und 550  Quadratmetern haben bereits eröffnet. Von Zäunen eingegrenzt ist die große Grube des Bauteils A am Monument-Platz. Dort wo einige Gebäude im Bereich In den Blumentriften 38 bis 52 abgerissen worden sind und derzeit neu gebaut wird.

Nicht nur im Baubereich, auch im virtuellen Bereich hat sich die Stadt weiterentwickelt. Gleich zu Anfang des Jahres 2013 hat die Stadt „Salzgitter mobil“ gestartet.

Wer die Internetseite der Stadt Salzgitter von einem Smartphone aus ansteuert, landet seitdem bei einer Mobilversion von www.salzgitter.de. Ausgewählte Inhalte der städtischen Internetpräsenz werden auf dem kleinen Monitor übersichtlich dargestellt. Damit ist der bei Bürgern und Gästen sehr beliebte Internetauftritt der Stadt auch optimiert über mobile Endgeräte abrufbar.

Nutzer von internetfähigen Handys und so genannten Smartphones wie dem iPhone oder Android-Geräten haben auf der mobilen Seite damit auch unterwegs immer einen übersichtlichen Zugriff auf eine Reihe von Themen sowie aktuelle Meldungen aus dem Rathaus. Gleich auf der Startseite listet die mobile Salzgitter-Version die neuesten fünf Pressemitteilungen sowie nächsten fünf Veranstaltungen in Salzgitter auf.

Dreh- und Angelpunkt sind dabei die Seiten "Aktuelles" und "Veranstaltungen", die laufend aktualisiert werden. Weitere Informationsbereiche sowie ein Kurzporträt der Stadt runden das Angebot ab. Die freigeschalteten Informationen werden kontinuierlich weiter ausgebaut.

Die Badewasserqualität des in Deutschland beliebten Salzgittersees wurde von der Europäischen Union (EU) mit "Ausgezeichnet" bewertet. Pünktlich zur Badesaison wurden blaue EU-Schilder an den beiden Stränden aufgestellt. Seit der Badesaison 2008 wird die Qualität der Badegewässer in Deutschland gemäß der europäischen und niedersächsischen Badegewässerverordnung überwacht.

Die Berichte von allen Mitgliedstaaten werden zusammengefasst und von der Europäischen Kommission in Brüssel mit anderen Informationen als sogenannter Badegewässeratlas herausgegeben. Nur die Seen, die seit 2008 in vier Jahren nacheinander eine hervorragende Wasserqualität vorweisen können, werden von der EU ausgezeichnet. Im Fall des Salzgittersees ist es die beste von drei möglichen.

Die Arbeiten für das Seerestaurant in der Reppnerschen Bucht des Salzgittersees haben offiziell mit dem ersten Spatenstich im Dezember begonnen. Bereits bis zum Frost sollen die Vorarbeiten nach Angaben des Investors Eugen Schulz erledigt sein.

Spätestens Ende November 2014 will Schulz das „Café del Lago eröffnen. Nach Fertigstellung können dann 120 Gäste innen und bis zu weitere 200 auf der Sonnenterrasse neben Essen und Trinken auch die herrliche Aussicht über Strand und See bis zum Salzgitter-Höhenzug genießen.

Das Konzept für Salzgitter orientiert sich an Vorbildern wie dem Pier 21 in Hannover, dem kolumbianischen Pavillon am Allersee in Wolfsburg oder der Restaurantkette Café del Sol, die südländisches Flair in Urlaubsatmosphäre vermittelt.

Die Jahreschronik 2013 für Salzgitter kann im Internet unter www.salzgitter.de eingesehen werden. Zu finden sind unter anderem Artikel zu folgenden Themen: 5,6 Millionen Euro für neue BBS-Werkstatt, „Stadtentwicklungskonzept - Ablehnung von Endlager Schacht Konrad“, Erste Gelder aus Konrad-Fonds, Neueröffnung der Bibliothek in Salzgitter-Bad, 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Gotha, Lehrkindergarten fertiggestellt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter / Helmut Lingstädt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.