Inhalt anspringen

Salzgitter

Brandmeisteranwärter/in

Brandmeisteranwärterin

Sie möchten Menschen in Not helfen und haben bereits eine Berufsausbildung in einem handwerklichen oder anderen für den Feuerwehrdienst geeigneten Beruf abgeschlossen? Dann wäre der Dienst im praktischen Einsatz bei der Berufsfeuerwehr genau das richtige für Sie. Neben der Brandbekämpfung erfolgt der Einsatz hauptsächlich im Krankentransport- und Rettungswesen sowie in der technischen Hilfeleistung.

Als Brandmeisteranwärter/in werden Sie im Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt und erhalten während der Grundausbildung Kenntnisse der feuerwehrtechnischen Ausbildung und nehmen an Lehrgängen für Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker und Maschinisten teil. Außerdem gehört ein ABC-Lehrgang und die Ausbildung an der Kettensäge zum ersten Ausbildungsabschnitt. Daran schließt sich dann die rettungsdienstliche Ausbildung an, bevor die erlernten Kenntnisse vertieft werden.

 

Voraussetzungen für die Einstellung zur/zum Brandmeisteranwärter/in ist der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit im Sinne des Grundgesetzes oder der Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union. Außerdem muss die Eignungsprüfung sowohl im theoretischen als auch praktischen Teil (Sporttest) erfolgreich absolviert werden. Bei einer Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „Rettungsassistentin bzw. “Rettungsassistent“ oder „Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter“ ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Trainingsempfehlungen für den sportlichen Eignungstest entnehmen Sie bitte der unten angefügten Datei.

 
Beginn n.n.
Voraussetzung Hauptschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung, Fahrerlaubnis Klasse B
Dauer 1,5 oder 2 Jahre
Bezahlung Anwärterbezüge Feuerwehr

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter